Telefon: 07181 / 885013

Telefax 07181 / 885014

info@foehl-finanzen.de

 



Nachbetrachtung zum Vortrag vom
5.11.2008 in Urbach




Die Vortragsveranstaltung am 5.11.2008 stand zum wiederholten Male unter der Headline "Finanzkrise und Abgeltungssteuer".


Am Mittwochabend stand zunächst noch das US-Wahlergebnis mit dem Sieger und künftigen Präsidenten Obama zur Diskussion. Eine gewisse Euphorie über den Wahlausgang und damit verbundene Hoffnungen waren zu spüren.

Im Verlauf des Abends wurde sich aber jeder bewusst, wie gross die Herausforderungen sein würden, die angesichts der Finanzkrise zu lösen sind. Die Abgeltungssteuer, die als erste Position auf der Tagesordnung stand, war dann auch sehr schnell abgearbeitet. Details zu den jeweiligen Geldanlagen wurden umrissen.

Viel grösser war die Verwunderung, nachdem die Enstehungsgeschichte dieser Krise aufgearbeitet wurde. Diese reicht sicher ein Jahrzehnt zurück, indem offensichtlich weder Politik noch Finanzwirtschaft erkannten, was sich da aufstaute.

Nun waren Lösungen gefragt!

"Geldwert statt Sachwert", Begriffe wie "Allokation", "Diversifikation" und vieles mehr wurde nun für alle verständlich erklärt.

Spätestens zu diesem Zeitpunkt wurde deutlich, dass eben eine solche Krise die Qualität der Geldanlage ans Tageslicht bringt. Weder Festgeld noch Gold können als Ideallösung betrachtet werden. Gut selektierte und breit aufgestellte Vermögensstrukturen sind der sicherste Weg durch eine Krise. Auch gibt es keine pflegeleichte Dauerlösung, die der eine oder andere sich gewünscht hätte.

Regelmässige Kurskorrekturen sind notwendig, um auf die Gegebenheiten an den Finanzmärkten gewappnet zu sein.
An dieser Stelle wurde das "Föhl - All In Konzept" dargestellt, mit dessen Hilfe man in der eigenen Kundschaft sehr frühzeitig Verkaufsempfehlungen für Aktienfonds ausgesprochen hatte.